Zum Inhalt springen

#weilichsportliebe

Lass uns in einer Zeit, in der es nicht mehr "höher, schneller, weiter" heißen kann, gemeinsam wieder an die grundlegenden Werte erinnern, die uns zum Sport geführt haben. Lass uns unsere ersten Sportmomente unter dem Hashtag #weilichsportliebe sammeln! Wie würdest du den Satz vervollständigen? Jeder hat seine ganz persönliche Geschichte, egal ob Leistungssportler*in oder Freizeitsportler*in. Doch der Sport verbindet uns. Meist starten wir alle an demselben Punkt, in der Kindheit, aus einem Grund: #weilichsportliebe.

Wir zeigen dir hier auf der Seite zwei persönliche Stories: von Judoka Anna-Maria Wagner und Hockey-Nationaltorhüterin Julia Sonntag. Die Folgen werden in den nächsten Wochen seriell veröffentlicht. Den Anfang macht Anna-Maria. Außerdem erhältst du hier von uns Material, um Teil der Kampagne zu werden und die Liebe zu deinem Sport auszudrücken. Schaue also regelmäßig vorbei.

In der Gegenwart für die Zukunft

weil ich die Zukunft im Blick habe mit Anna-Maria Wagner

#weilichsportliebe opfert man einiges, aber gerne. So sieht es auf jeden Fall Anna-Maria, die ihre Zukunft im Blick hat und eine Medaille bei den Olympischen Spielen anvisiert. Wie sie ihre Ziele verfolgt, erzählt sie uns in ihrer zweiten Story. Schaut rein.

Please accept marketing-cookies to watch this video.

weil mich Heute auf Morgen vorbereitet mit Julia Sonntag

Vertraue in dich und deine Stärken. Auch Rückschläge kannst du mit Selbstvertrauen überwinden. Hockey-Nationaltorhüterin Julia Sonntag zeigt, dass die Liebe zum Sport gepaart mit Durchhaltevermögen weite Wege gehen kann. Du weißt nie, wofür solche Erfahrungen einmal gut sein können. Heute bereitet dich auf morgen vor. #weilichsportliebe

Please accept marketing-cookies to watch this video.

Die ersten Sporterfahrungen

weil es nicht alleine geht mit Julia Sonntag

Fünfmal die Woche hunderte Kilometer weit fahren. Jedes Wochenende für Spiele durch die Bundesrepublik. Hockey-Nationaltorhüterin Julia hat mit Unterstützung ihrer Familie vieles auf sich genommen, um dort zu sein, wo sie jetzt steht. Das alles #weilichsportliebe.

Mache mit, teile deine Sportmomente aus der Kindheit unter dem Hashtag #weilichsportliebe in den sozialen Netzen.

Please accept marketing-cookies to watch this video.

weil die Anfänge zählen mit Anna-Maria Wagner

„Ich hatte schon immer das Bedürfnis, mich zu bewegen und mich zu messen..“ – Judoka Anna-Maria Wagner lernte durch den Sport schon früh, eigenständig zu sein. Sie selbst sagt, dass die Erfahrungen, die sie im Sport in ihrer Kindheit gemacht hat, prägend waren und sie positiv in ihrer Entwicklung beeinflusst haben. Weil die Anfänge zählen mit Anna-Maria – jetzt anschauen!

Mache mit bei unserer Social Media Challenge und poste deine ersten Sportmomente unter dem Hashtag #weilichsportliebe!

Please accept marketing-cookies to watch this video.

Die Social Media Challenge

Anna-Maria startet mit ihrem Rückblick auf ihre ersten Sportmomente eine Challenge: #weilichsportliebe. Mache mit und teile unter dem Hashtag deine ersten Sporterfahrungen. Lass uns damit wieder auf die grundlegenden Werte des sauberen Sports besinnen.

Welche Werte nimmst du aus dem Sport mit: Freundschaft? Respekt? Verantwortung? Egal, ob Leistungs- oder Freizeitsportler*in - die Liebe zum Sport und die grundlegenden Werte, die wir bereits in der Kindheit aus dem Sport mitnehmen, verbinden uns.

Mache mit bei unserer Social Media Challenge

Teile in deinem favorisierten Netzwerk unter dem Hashtag deine ersten Sporterfahrungen.

 

 

 

Piktogramme zum Download

Für jede Sportart das passende Piktogramm

Lade dir jetzt dein Piktogramm kostenfrei runter. Nutze das Piktogramm online oder für deine Printprodukte, damit jeder deine Liebe für deinen Sport sehen kann.

#weilichsportliebe, nehme ich jede Hürde. #weilichsportliebe, habe ich Freundschaften fürs Leben geschlossen.

Warum liebst du Sport? Nutze den Hashtag und/oder das Piktogramm in den sozialen und vervollständige den Satz.

Beachte vor Verwendung der Piktogramme unsere Nutzungsbedingungen.

Richte Fragen hinsichtlich der Piktogramme allgemein oder ihrer Nutzungsbedingungen an kommunikation@nada.de

    Nutzungsbedingungen für Piktogramme

    Copyright

    Die #weilichsportliebe-Piktogramme unterliegen dem Copyright der Nationalen Anti Doping Agentur Deutschland (NADA). Die NADA stellt die Piktogramme ihrer Kampagne zur freien Verwendung für nicht-kommerzielle Zwecke zur Verfügung. Bei jeder Verwendung der #weilichsportliebe-Piktogramme ist nah am Piktogramm oder alternativ an einer anderen Stelle (z. B. im Impressum) der Copyright-Hinweis ©NADA Deutschland aufzuführen. Außerdem sind die nachfolgenden Nutzungshinweise zu beachten.

    Von Vereinen, über Verbände, Schulen, Einzelpersonen bis hin zu Medienvertreter*innen können die Piktogramme für nicht-kommerzielle Zwecke zeitlich sowie räumlich uneingeschränkt im Online- und Offline-Bereich genutzt werden.

    Die Piktogramme wurden von Daniel Stieglitz erstellt.

    Die Nutzungsbedingung als [PDF].

     

    Nutzungshinweise

    Mindestgröße: Die Piktogramme werden den jeweiligen Formaten und Verwendungszwecken angepasst. Die kleinste Abbildungsgröße der Piktogramme im Print-Bereich liegt bei einer Breite/Höhe von 50 mm. Je nach Druckmethode und Rasterweite kann die vertretbare Mindestgröße schon früher erreicht werden. Bei Screen-Anwendungen sollte die Größe des Logos nicht unter einer Breite/Höhe von 100 px liegen.

    Schutzraum: Die Piktogramme müssen mit der in der Datei angelegten Schutzzone (weißer Rand) platziert werden. Innerhalb dieser Fläche dürfen keine anderen Elemente platziert werden.

    Farben: schwarz (000), weiß (255/255/255), Gold (180/126/0)

    Nicht gestattet: inhaltliche Abänderungen oder Weiterentwicklungen der Piktogramme; veränderte Darstellung durch

    1. Einfügen zusätzlicher Elemente oder Veränderung von Bestandteil (z.B. Grafiken, Text etc.);
    2. Neigung/Verzerrung;
    3. Formveränderung