Zum Inhalt springen
30. September 2021

ALLES GEBEN, NICHTS NEHMEN beim LILA LOGISTIK Charity Bike Cup

Unter dem Motto "Spaß haben und Gutes tun" setzen die Veranstalter des LILA LOGISTIK Charity Bike Cup ein klares Zeichen für den sauberen und fairen Sport.

"Geboren aus der Idee, mit dem schönsten Hobby der Welt auch etwas Gutes bewirken zu können, haben sich im Jahr 2007 schnell viele aktive und ehemalige Radsportler bereit erklärt für Kinder in Not in die Pedale zu treten. Auch um zu zeigen, dass der Radsport mehr kann als „Doping“."

So beginnen die Organisatoren Heinz & Patrick Betz ihr Statement zu ihrem Engagement im Rahmen unserer Initiative. Neben der Aufklärung und Sensibilisierung für die Folgen von Doping im Nachwuchsbereich, fährt das Bekenntnis zum sauberen Sport mit dem Initiativ-Slogan auf den Trikots mit. So sagen sie weiter:

"Leider kommen die dunklen Seiten des Sports oft schleichend daher und der gute Wille allein reicht manchmal nicht aus, um junge Sportler auf den Leistungssport in allen Facetten vorzubereiten. Das Thema Doping ist leider bis heute im Radsport präsent geblieben.

Um über unser Engagement für kranke, behinderte und sozial benachteiligte Kinder hinaus einen Beitrag für einen fairen und sauberen Sport zu leisten, werden wir nicht müde immer wieder das Thema Dopingprävention und die Sensibilisierung unserer Teilnehmer und Besucher voran zu treiben.

Auch wenn bei uns der „Gute Zweck“ im Mittelpunkt steht und der sportliche Aspekt eher zweitrangig ist, ist es für uns selbstverständlich und eine Herzensangelegenheit eine klare Position zum Thema Doping zu vertreten.

„Alles geben, nichts nehmen!“ - das gilt für uns auch für den Guten Zweck!"

(Heinz & Patrick Betz, Radsportakademie gemeinnützige GmbH)

Weitere Infos und Eindrücke des Engagements findet ihr auch auf dem Instagram-Kanal des Charity Bike Cups: @charitybikecup.