Foto Rainer Brase, Reiner Wieneke, Jochen Menzel

Einsatz für sauberen Sport kennt kein Alter

17. August 2018

“Wir möchten mit dieser Aktion auch an die jüngeren Sportler appellieren, nicht zu Dopingmitteln zu greifen, um so auch bis in das hohe Alter Leistungssport zu treiben und gesund alt zu werden”, gibt Reiner Wieneke (66) zum Ausdruck. Der pensionierte Sportlehrer, leidenschaftliche Triathlet und Unterstützer des sauberen Sports konnte am 5. August 2018 den Triathlon in Glücksburg über die IRONMAN-Distanz gemeinsam mit Jochen Menzel (69) und Rainer Brase (62) in unter 12 Stunden absolvieren. Die Triathleten geben bei ihren Wettkämpfen gemeinsam alles und setzen dabei ein starkes Zeichen #fürsaubereLeistung. Entdeckt hier die Geschichte hinter den drei passionierten Sportlern.

V.l.: Rainer Brase, Reiner Wieneke, Jochen Menzel (Foto: privat)

“Mein Name ist Reiner Wieneke, ich bin 66 Jahre alt und pensionierter Sportlehrer. Mit dem Triathlon begann ich Anfang der achtziger Jahre. Damals war die Sportart kaum bekannt, mein erstes Rennrad hatte noch Schutzbleche, eine Lampe und Lederriemen zum Befestigen der Schuhe. Ein Sturzring aus Leder diente als Kopfschutz. Schon sehr früh entdeckte ich meine Leidenschaft für den Triathlon. Mit den ersten Erfolgen in den achtziger Jahren und später als Mitglied der Deutschen Altersgruppennationalmannschaft konnte ich an vielen Landes-, Deutschen-, Europa- und Weltmeisterschaften erfolgreich teilnehmen.
Stets war und ist bis heute mein Motto: Leistung durch Training und nicht durch verbotene Substanzen zu erzielen.
Als ehemaliger Sportlehrer und Trainer habe ich meinen Schülerinnen und Schülern dieses immer wieder versucht deutlich zu machen.

Als ich von der Aktion „ALLES GEBEN, NICHTS NEHMEN” hörte, war ich sofort begeistert und wollte diese schöne Aktion unterstützen. Ich fand mit Rainer Brase (62) und Jochen Menzel (69) zwei Ärzte und Sportler, die ebenfalls begeistert von der Idee waren, einen Ironman als Staffel zu absolvieren und Werbung für die Aktion der NADA zu machen. Die heimische Presse unterstützte die Aktion durch zahlreiche Beiträge.”

Hamburger Abendblatt: HTB-Senior ist wieder Triathlon-Meister

Kreiszeitung Wochenblatt: Sie wollen es den Jungspunden zeigen

Hamburger Abendblatt: Ironman: Drei Senioren wollen’s wissen!

Kreiszeitung Wochenblatt: Die Generalprobe ist gelungen

V.l.: Jochen Menzel, Reiner Wieneke, Rainer Brase (Foto: privat)

“Nun begann die lange Zeit der Vorbereitung. Der Schwimmer Rainer Brase, der Läufer Jochen Menzel und ich als Radfahrer trainierten zielgerichtet auf unser selbst gesetztes Ziel, den Ironman in Glücksburg unter 12 Stunden zu absolvieren.
Unser Motto war und ist Leistung durch Training, ohne Doping zu erbringen.
Gerade weil wir nie zu verbotenen Substanzen gegriffen haben, ist es uns auch in unserem hohen Alter noch möglich, solche Ausdauerleistungen zu erzielen.

Wir möchten mit dieser Aktion auch an die jüngeren Sportler appellieren, nicht zu Dopingmitteln zu greifen, um so auch bis in das hohe Alter Leistungssport zu treiben und gesund alt zu werden.
Ich hoffe, dass ich noch viele Jahre gesund und erfolgreich den Triathlonsport ausüben kann und ein bisschen Vorbild für die jüngeren Triathleten bin.”

Hamburger Abendblatt: Harburger schafft den Glücksburg-Triathlon

Kreiszeitung Wochenblatt: “Dieser Wettkampf war der Hammer”

Pin It

« »